Altersbedingte Weitsichtigkeit durch moderne Linsen­korrektur beheben

Bei der CLE wird die klare, körpereigene Linse durch eine neue Kunstlinse ersetzt. Dieses Verfahren kommt ab dem 40. Lebensjahr in Frage. Hierbei dürfen Sie wählen, ob und mit welchem Laser die OP durchgeführt wird und welche Linse eingesetzt werden soll.

Bei allen Linsentypen wird in einer kurzen OP die körpereigene Linse entfernt und eine Kunstlinse in das Auge eingesetzt. Dies ist der gleiche Eingriff, der durchgeführt wird, wenn sich die Linse altersbedingt durch den grauen Star eintrübt. Es ist sowohl eine örtliche Betäubung als auch eine Kurznarkose möglich. Die OP kann mit Laser Plus durchgeführt werden. Hierbei eröffnet der erste Laser (Femtolaser) die vordere Linsenkapsel und fragmentiert den Kern. Der zweite Laser (Nanolaser) saugt den Linsenkern besonders schonend ab. Auf Wunsch kann die OP auch nur mit einem Laser oder ganz ohne Laser durchgeführt werden. Selbstverständlich ist die OP mit beiden Lasern die schonendste Methode für Ihr Auge.

Beim Clear Lens Exchange können spezielle Linsen eingesetzt werden, mit denen Sie in der Ferne, im Intermediärbereich und in der Nähe scharf sehen können. Man unterscheidet zwischen einer Multifokallinse, einer Trifokallinse und einer sog. EDOF-Linse (Extended Depth of Focus (=erweiterte Tiefenschärfe)).
Alternativ gibt es auch noch die gelbe oder die torische Linse (Monofokallinse), die je nach Eigenschaft Ihres Auges (z. B. bei Hornhautverkrümmung) zur Anwendung kommen. Die Heilungsphase ist auch hier sehr kurz und Sie können schon wenige Tage nach der OP Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen.

Ihre 2 Entscheidungsmöglichkeiten (Übersicht)

1. Für welchen Laser entscheiden Sie sich? (OP-Technik)

Skalpell und ausschließlich Ultraschallenergie
Durch Einschnitte mit dem Skalpell am Rande der Hornhaut wird ein Spezialinstrument ins Auge eingebracht, mit dem man per Hand die vordere Linsenkapsel eröffnet (Risstechnik). Danach wird mit Ultraschall die Linse zertrümmert und entfernt. Dann wird eine faltbare Kunstlinse ins Auge implantiert.
• Operateur eröffnet mit Skalpell das Auge und mit einer Risstechnik per Hand (mit Häkchen) die vordere Linsenkapsel
• Zertrümmerung der Linse ausschließlich mit Ultraschallenergie
• Nachteil: Gewebe kann durch die Ultraschallenergie beschädigt werden

2. Für welche Premiumlinse entscheiden Sie sich?

Nachdem die Nachfrage nach der sog. EDOF-Linse in den letzten Jahren exponentiell angestiegen ist, möchten wir im Folgenden nochmals näher auf diese Linse eingehen. Hier erfahren Sie mehr.

Besitzen die oben genannten Linsen einen UV-Filter?

Selbstverständlich besitzen alle oben genannten Linsen einen UV-Filter, der zum Schutz Ihrer Makula wichtig ist.

Für ein optimales Sehen sind optimale Lichtverhältnisse essentiell. In der Anfangszeit hilft ein regelmäßiges Befeuchten der Augenoberfläche mit Tränenersatzmittel (in jedem Augenzentrum Eckert und in unserem Online-Shop erhältlich).

Preisgarantie: Zeigen Sie uns das Angebot der Konkurrenz und wir gewähren Ihnen genau diesen Preis bei bester Qualität.

Dr. med. Christoph Eckert und Dr. med. Sophie Eckert

Haben Sie noch Fragen zum CLE-Verfahren oder ist Ihnen etwas unklar?

Infoabende

Bei unseren Infoabenden gehen wir detailliert auf Ihre Fragen ein und stellen Ihnen unsere Behandlungsmethoden vor. Nutzen Sie diese Möglichkeit, um uns persönlich kennenzulernen und sich von uns beraten zu lassen.

augenzentrum-eckert-infoabend