Wer abends liest, braucht eine punktgenau ausgerichtete Leselampe. Sonst tun die Augen weh – und womöglich schimpft der Bettnachbar…

Quelle: Schweriner Volkszeitung

Schreibe einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenPost comment